Erfolg ist, was in der Kasse klingelt (8)

3. Nach Fertigstellung

Das Projekt ist nun fertiggestellt. Dies sollten Sie auch dokumentieren, am besten durch eine gemeinsam mit dem Auftraggeber durchgeführten Abnahme Ihrer Leistungen. Damit erhalten Sie den auch datumsmässig genau definierten Anspruch auf Vergütung Ihrer Leistungen und Sie können damit Ihre Schlussrechnung erstellen.

Werden bei der Abnahme Mängel oder zu erbringende Restleistungen festgestellt, empfiehlt es sich, wenn nicht strittig abgenommen wird, evt. Rückbehalte bis zur Mängelbeseitigung oder Erbringung der Restleistung zu vereinbaren, damit der Kunde nicht zuviel einbehält. Allerdings ist normalerweise der 3-fache Betrag der Mängelbeseitigungskosten als Einbehalt zulässig und üblich.

Beseitigen Sie die Mängel schnell und nachhaltig.

Sie haben Ihre Leistung erbracht und wollen schnell an Ihr restliches Geld. Dann schreiben Sie schnell Ihre Schlussrechnung, fügen alle notwendigen Aufmasse, Lieferscheine, Stundenlohnberichte und Dokumentationen bei.

Schicken Sie die Originalrechnung an Ihren Auftraggeber und in Kopie an den bauleitenden Architekten.

Fragen Sie nach einigen Tagen nach, ob die Rechung prüfbar ist oder ob noch Unterlagen fehlen.

Dieser Beitrag wurde unter Management abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.