Der Erbfall und die Immobilie

Leider denken viele Immobilienbesitzer nicht daran, was im Erbfall mit ihren Immobilien passiert, denn wer will sich schon gerne mit dem eigenen Tod beschäftigen und gerade dieses Verhalten führt – wenn kein Testament vorhanden ist – aufgrund des gesetzlichen Erbrechts im Falle des Falles zu nicht gewünschten Folgen und nicht selten zu Streitigkeiten unter den Erben.

Daher sollte sich jeder Hausbesitzer die Frage stellen

„Wie vererbe ich mein Haus richtig?“

und er muss natürlich eine rechtssichere Antwort finden, entweder mit einem Testament oder auch mit einer Schenkung.

Dabei sind der Fantasie im Inhalt nur wenig Grenzen gesetzt, aber man muss natürlich die gesetzlichen Vorgaben beachten.

Als zweckmäßig erweist es sich oft, wenn sich Ehepartner in einem gemeinschaftlichen Testament gegenseitig als Erben oder Vorerben einsetzen, die Kinder werden dann als Nacherben bestimmt, die erst nach dem Tod des zunächst überlebenden Ehepartners z.B. die Immobilie erben.

Was im einzelnen bei einem Testament möglich ist und wie man eine Schenkung sinnvoll vorbereitet, dazu erhalten Sie viele Infos, wenn Sie dem o.a. Link folgen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.