Firmeninterner Workshop „Der betriebswirtschaftlich handelnde Bauleiter“

Ziel:

Die Teilnehmer erkennen, wie wichtig das verstärkte Kosten- und Leistungsdenken bei den Bauleitern für den Baustellen- und Unternehmenserfolg ist,

welche Vorteile ein zeitnahes Controlling und eine zeitnahe Rechnungsstellung hat

und wie durch eine effektivere Zusammenarbeit im Projektteam Bauleiter/Baukaufmann eine bessere wirtschaftlichere Vorausplanung möglich ist und zu besseren Ergebnissen führt.

Inhalt:

Zieldefintion

Der Baustellenablauf aus kaufmännischer Sicht

     Auch Kaufleute wollen planen

     Baustellenbezogene Liquiditätsplanung

     Ergebnis

      Warum ist die Leistungsmeldung für Kaufleute so wichtig?

      Erfolg ist, was in der Kasse liegt

 Arbeitskalkulation und Budget

      Wozu dient die Arbeitskalkulation?

      Budgets sind Hilfsmittel

 Abrechnung und Finanzierung

     Der Kostenverlauf im Projekt (Baustellen-Erfolg wird vorfinanziert)

     Jeder Tag Rechnungsverzug kostet unser Geld und mehr

     Welchen Einfluss hat meine Baustelle auf die Liquidität des Unternehmens?

     Voraussetzungen für schnellen Zahlungseingang

Die Bedeutung des Nachtragsmanagement

     Erkennen und Anmelden

     Inhalt eines Nachtrages

 Die Bedeutung der Rechnungsprüfung

      Wir haben nichts zu verschenken

      Einbehalte und Kürzungen

      Skontierung

 Kostentreiber im Bauablauf

     Personalkosten

     Disposition und Lieferungen

     Geräte und Verrechnungssätze

Wer plant, spart

Dieser Beitrag wurde unter Weiterbildung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.