Support, wie er nicht sein sollte

Vielleicht hat sich der eine oder die andere gewundert, warum ich die letzten Tage kaum gepostet habe. Die Erklärung steht schon in der Überschrift.

Seit Jahren verwende ich die Bezahlversion eines der angeblich besten Virenscanner und bezüglich des Schutzes gab und gibt es auch nichts zu klagen. Doch schon vor zwei Jahren hat das Unternehmen ein Update geliefert, dass sich mit MS nicht besonders gut vertragen hat, aber das Problem wurde schnell gelöst und ich habe sogar noch verlängert.

Vor einigen Tagen sollte ich auf die Version 2013 updaten und brav wie ich bin, habe ich das auch gemacht. Doch leider kam dann in meinem PC einiges durcheinander. Zunächst kam ich nicht mehr ins Internet, nach dem Zurücksetzen auf einen früheren Wiederholungszeitpunkt kam ich dann über eine Lanverbindung wieder ins Netz. Doch der nächste PC-STart hing sich auf und ich musste den PC abstürzen lassen. Nächster Versuch dasselbe Spiel.

Dann Start über eingeschränkten Modus, aber natürlich kann man da nicht arbeiten. Allerdings klappte der nächste STart, also PC nicht mehr ausschalten, sondern nur auf Ruhestellung gehen lassen. Den Virenscanner entfernt und zunächst den kostenlosen derselben Firma installiert. Zunächst schien alles zu funktionieren, doch nach dem automatischen update von ms ging wieder ncihts mehr.

Also den Scanner auch deinstalliert und einen neuen kostenfreien installiert. W-lan war nicht möglich.

Nach 3 Tagen endlich die Antwort vom Support des 1. Virenscanners mit einer umfangreichen Anleitung, wie ich das Programm komplett deinstallieren kann, leider etwas unvollständig, wie sich später zeigte. Natürlich gibt es auch eine Telefonhotline, bei der die Wartezeit (nicht gerade kurz) kostenfrei ist, dafür kostet dann die Beratung 1,99€ pro min, nicht gerade billig. Also habe ich es kein zweites Mal versucht, nachdem das erste Gespräch auf einmal von dem Mitarbeiter beendet wurde.

MS war zwar zunächst in der Hotline sehr bemüht und auch kompetent, allerdings ist bei einer Vorinstallation die Beratung nicht kostenlos. Die Fallpauschale war mir zu hoch und ich habe zunächst weitergemacht.

Der 2. kostenfreie Virenscanner schien nicht schlecht zu sein, allerdings hat er ständig irgendwelche Werbeeinblendung zum kostenpflichten Update gebracht oder für andere Produkte des Unternehmens.

Zu Beginn der Woche habe ich dann zu den üblichen Geschäftszeiten, sicher ist sicher, mit der kompletten Deinstallation des 1. Scanners begonnen. Als ich nicht richtig weiterkam, habe ich zwei ganz einfache Fragen gestellt und bekam eine mehr als patzige Antwort, sinngemäß, wenn ich zu blöd wäre, solle ich einen Bekannten oder einen Experten bitten, die Bearbeitung zu übernehmen.

Irgendwie habe ich es auch selbst geschafft, doch den Vorschlag das Programm neu zu installieren, kostete mich nur noch ein müdes Lächeln, mit der Firma nie, nie wieder.

FEhler können überall passieren, aber ein sehr langsamer und teilweise nicht gerade kundenfreundlicher Support und eine unverschämt teure Hotline, das muss ich mir nicht antun.

So habe ich jetzt den Testsieger installiert und verzichte auf den Zweitplatzierten. Aber natürlich hat auch die Suppe und die Installation Zeit gekostet, vor allem aber das Backup und die weiteren Sicherungen, die ich vor der Deinstallation noch vornehmen musste.

Ich hoffe, jetzt geht es wieder.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.