Umsatzrückgang im Januar, aber positivere Aussichten

Bedingt durch die Witterung ist im Januar aufgrund der Witterung der Umsatz nominal um 10% zurückgegangen, was wohl auch für den März zu erwarten ist.

Allerdings sind die Aussichten nicht so düster, denn der Auftragseingang wurde real noch um 1,2% gesteigert, das stellt das beste Ergebnis zu Jahresbeginn dar.

Weitere Zahlen können der Pressemitteilung des Hauptverbands entnommen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.